PHYSIOTHERAPIE . KRANKENGYMNASTIK.

PHYSIOTHERAPIE.

Physiotherapeutische Behandlungen erfolgen meistens auf Verordnung eines Arztes. Dieser stellt auch die Diagnose.

Physiotherapeutische Behandlungstechniken dienen in der Regel der Behandlung von Fehlentwicklung, Erkrankungen, Verletzungen und Verletzungsfolgen. Ziele physiotherapeutischer Behandlung ist die Wiederherstellung, Erhaltung oder Förderung der Gesundheit und dabei sehr häufig die Schmerz-Reduktion. Auch viele Funktionsstörungen der Haltungs- und Bewegungsorgane, der inneren Organe und des Nervensystems können mit mobilisierenden und stabilisierenden Übungen gezielt behandelt werden. Insgesamt ist innerhalb der Physiotherapie eine Entwicklung weg von der passiven „Anwendung“ hin zu aktivierenden Therapieformen zu beobachten.

Physiotherapeutische Behandlungen werden dabei immer an die anatomischen und physiologischen, motivationalen und kognitiven Gegebenheiten des Patienten angepasst. So zielt eine moderne Behandlung einerseits auf natürliche, physiologische Reaktionen des Organismus (z. B. Muskelaufbau und Stoffwechselanregung), andererseits auf ein verbessertes Verständnis der Funktionsweise des Organismus (Dysfunktionen/Ressourcen) und somit auf eigenverantwortlichen Umgang mit dem eigenen Körper ab.

So vielfältig wie die Beschwerden des menschlichen Bewegungsapparates im Bereich sind, so individuell sind die auftretenden Fragen. Grundlage unserer individuellen Herangehensweise ist daher ein ausführliches Gespräch und eine differenzierter Befund. Nach der Besprechung der Ergebnisse erstellen wir gemeinsam ihren individuellen Therapieplan.

Ob Profisportler oder Rehasportler …

… alle profitieren von unserer langjährigen Erfahrung in der Sportphysiotherapie und medizinischen Trainingstherapie.